Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Entwicklung der "Grunbacher Höhe" (ehemaliges EHR-Areal) - Livestream zur Bürgerinformation

Den Link zum Live-Stream finden Sie hier.
(Link ist abrufbar bis 30.11.2020)

Die Präsentation zur Informationsveranstaltung vom 11. November steht hier zum Download bereit. 

Die Gemeindeverwaltung lädt alle interessierten Bürger/innen zur Bürgerinfo zum Thema Entwicklung der „Grunbacher Höhe“ (ehemaliges EHR Areal) ein, am Mittwoch, 11.11. um 19 Uhr - ausschließlich als „Live-Stream“ aufgrund der aktuell angepassten CoronaVO und der damit verbundenen Maßnahmen zu weitergehenden Kontaktbeschränkungen.

In der ersten Phase geht es um die Entwicklung und Bebauung südlich der Goethestraße. Bereits in diesem ersten Schritt erwarten Gemeinderat und Verwaltung Ideen und Konzepte für den nördlichen Teil. Darüber hinaus wird es auch Aufgabe der Planer sein, Lösungsvorschläge zu entwickeln, in welcher Weise die nördlich der Goethestraße vorhandenen öffentlichen Spiel- und Bolzplätze in dem Bereich westlich des Aktivspielplatzes angeboten und neu geordnet werden könnten.

Die Gemeinde Remshalden beabsichtigt, die Grundstücksfläche der ehemaligen Ernst-Heinkel-Realschule an Investoren, Bauträger oder ein Wohnungsunternehmen zu veräußern. Das Plangebiet mit einer Größe von insgesamt ca. 2.4 ha soll dabei in vier Baufelder aufgeteilt werden und ist bereits heute durch die Goethestraße in einen Nord- und einen Südteil gegliedert. Der Südteil mit 2 Baufeldern ist Gegenstand der aktuell beabsichtigten Konzeptvergabe. Der Nordteil mit 2 weiteren Baufeldern ist planerischer Bestandteil des Ideenteils dieser Konzeptvergabe.

Unter der Mailadresse grunbacherhoehe(@)remshalden.de besteht die Möglichkeit, Fragen an die Gemeindeverwaltung zu stellen. Diese werden im Rahmen der Veranstaltung beantwortet. Fragen, die im Rahmen der Veranstaltung am 11.11. beantwortet werden sollen, müssen bis spätestens Montag, 9.11., 12 Uhr, über die betreffende E-Mail-Adresse eingegangen sein. Später eingereichte Fragen werden im Nachgang zu dieser Veranstaltung beantwortet und im Internet veröffentlicht.

Aufgrund der aktuell geänderten CoronaVO sind weitergehende Kontaktbeschränkungen notwendig und umgesetzt worden. Die Gemeindeverwaltung bittet daher um Verständnis, dass die Veranstaltung in einem anderen Format als ursprünglich vorgesehen durchgeführt werden muss: die Veranstaltung kann ausschließlich per Live-Stream stattfinden.

Wenn Sie den Link zum Live-Stream anklicken, gelangen Sie auf die Internetseite von YouTube (ein Google-Unternehmen) und verlassen die Internetseite der Gemeinde Remshalden. Wir übernehmen keine Haftung beim Aufruf der externen Seite.
Google speichert personenbezogene Daten, wie z.B. Ihre IP-Adresse. Wie und wozu Ihre Daten durch Google gespeichert werden, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Den Link zum Live-Stream finden Sie hier.