Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Datenschutz - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

Kulturprogramm 2020

Mit Klick auf das Bild erhalten Sie eine Übersicht über das Kulturprogramm 2020

Veranstaltungen 2020 - Der Vorverkauf ist gestartet!

Bild: Kleine Bildkunst, Denise Claus

Samstag, 18. Januar 2020, 20 Uhr
Konzert im neuen Jahr: „Mixed Classics“
mit Annette Hölzl
Im Sitzungssaal des Rathauses

Rock, Jazz und auflockernde Popelemente verwandeln scheinbar schwere klassische Kost in ein einzigartiges und heiteres Konzerterlebnis. Eine lebhafte Reiseleitung führt das Publikum zu den Hörenswürdigkeiten der Musik von 600 v. Chr. bis 2019 n. Chr. Dabei entsteht Raum für etwas nie Gehörtes. Annette Hölzl wagt die These: „Mozart wäre heute ein Popstar!“ Die Komponistin nimmt rasante Abkürzungen quer durch die Musikgeschichte und kreiert spannende und innovative Hybride mit eingängigen Pop- und Jazz-Melodien: Bach auf dem Highway to Hell, die Elise von Beethoven tanzt Ragtime und Mozart meets Boogie-Woogie. Ihr Schlagzeuger Marius Hamann liefert den Groove von Swing bis Funk dazu.

Es gibt noch Karten an der Abendkasse für 17 Euro.
Einlass ist ab 19.30 Uhr

 

 

 

Bild: Christof und Vladislava Altmann

Sonntag, 8. März 2020, 15 Uhr 
Kindertheater: „Die Wundermühle“
Im Gemeindehaus Buoch

Ein Liedertheater von und mit Christof und Vladi Altmann. Die beiden Müllergesellen Gretl und Fritz wollen in die Welt. Klar! Das Wandern ist des Müllers Lust! Bald schon kommen Sie an einer seltsamen und geheimnisvollen Mühle vorbei. Obwohl sie an einem Bach liegt, hat sie nicht nur ein Wasserrad, sondern auch Windmühlenflügel. Und die Mühle ist offenbar verlassen - oder etwa doch nicht? Da fassen sich Gretl und Fritz ein Herz und treten ein. Und wie sich alsbald herausstellt, mahlt diese Wundermühle etwas ganz besonderes! Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.
Auf alle Fälle gibt es für das Publikum aber jede Menge Dinge zum Staunen, Lachen und natürlich auch zum Mitsingen und Mitmachen.

Karten gibt es an der Abendkasse
Erwachsene: 5 Euro
Kinder ab 4 Jahren: 3 Euro
Familienkarte: 12 Euro

 

 

Bild: Florian Stocker

Sonntag, 15. März 2020, 11.30 Uhr
Vernissage: „poetische Räume“

Die konzeptionelle Ausstellung gibt Impulse zur Wahrnehmung von realen und imaginierten Räumen, Architektur, Topographie und Landschaft. Sie thematisiert poetische Wahrnehmung im Kontext zu Raum sowie die Wiederentdeckung der poetischen Kulturlandschaft mittlerer Neckar, die deckungsgleich mit dem Gebiet der Internationalen Bauausstellung Stadtregion Stuttgart 2027 ist. Es werden Möglichkeiten strategischer Beobachtungen als Instrumente zur Untersuchung und Abbildung vorgestellt. Das Spektrum der ausgestellten Arbeiten umfasst Projekte, Zeichnungen, Modelle und Objekte als Werkzeuge von Wahrnehmung und Poesie, Visualisierung und Imagination.

 

 

 

 

Bild: Josua Waghubinger

Sonntag, 19. April 2020, 19.30 Uhr  
Kabarett: „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ mit Stefan Waghubinger
Im Sitzungssaal des Rathauses

Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe. „Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.” Böblinger Bote „Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können - und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffenen Texte so federleicht durch den Saal schweben.” 

Karten ab sofort für 18 € erhältlich im Bürgerbüro im Rathaus.