Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

Freibad Remshalden

Das Freibad in Remshalden-Geradstetten ist in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Eine großzügig angelegte Liegewiese mit altem Baumbestand lädt ein zur Ruhe und Entspannung, Bolzplatz und Beach-Volleyballfelder zu Spiel und Spaß. Das Sportbecken mit einer Wasserfläche von 1000 m², unterteilt in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, bietet ausreichend Platz zum Schwimmen. Es verfügt zudem über einen 3 m-Sprungturm sowie einem 1 m-Sprungbrett. Das Kinderplanschbecken ist mit einem großen Sonnensegel ausgestattet und sorgt mit seiner Elefantenrutsche und dem Duschclown für jede Menge Spaß für alle kleinen Freibadbesucher. Für das leibliche Wohl sorgt der Kiosk mit seiner gemütlichen Sonnenterrasse.

Kontaktdaten Freibad
Freibad Geradstetten
Stegwiesenweg 5
73630 Remshalden
Fon: 07151 9731-2000
E-Mail schreiben

Ansprechpartner Verwaltung
Gemeindeverwaltung Remshalden
Marktplatz 1
73630 Remshalden
Herr Mayer, Finanzverwaltung
Tel.: 07151/9731-1200
Fax.: 07151/9731-3200
E-Mail schreiben

DLRG Ortsgruppe Remshalden/Weinstadt
www.remshalden-weinstadt.dlrg.de

Freibad
Freibad
Volleyballfeld
Volleyballfeld

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten im Mai und September

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:

10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Mittwoch (Frühbadetag):

7.00 Uhr bis 19.00 Uhr 

Samstag, Sonntag und Feiertags:

9.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Öffnungszeiten im Juni, Juli und August

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:

10.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Mittwoch (Frühbadetag):

7.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertags:

9.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Bitte beachten Sie, Kassenschluss ist jeweils 30 Minuten vor Betriebsschluss.

Badeschluss jeweils 15 Minuten vor Betriebsschluss.

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise des Freibads Remshalden für 2016 erhalten Sie hier.

Schlechtwetterregelung

Um 11.45 Uhr werden im Freibad Geradstetten die aktuellen Temperaturen von der diensthabenden Fachkraft ermittelt. Die Messung der Lufttemperatur erfolgt im Bereich des DLRG-Raumes durch ein Digitalthermometer. Die Messung der Wassertemperatur erfolgt durch den Temperaturfühler der Umwälzung im Bereich der Solaranlage. Die Schlechtwetterregelung tritt nur dann in Kraft, wenn um 11:45 Uhr die Lufttemperatur unter 18°C und die Wassertemperatur unter 20°C liegen. Zudem muss die Prognose bei einem Online-Wetterdienst für die Lufttemperatur am Nachmittag die Grenze von 20°C unterschreiten. Zudem wird umgehend der Amtsleiter oder dessen Stellvertreter benachrichtigt. Gegen 12.00 Uhr erfolgt der Kassenschluss und die sich im Freibad befindlichen Gäste werden über die Schließung informiert. Zusätzlich wird ein Aushang am Eingang und der Anrufbeantworter, über die vorübergehende Schließung informieren. Um 12.15 Uhr werden die Badegäste zum Verlassen des Beckens aufgefordert. 

 

Öffnungszeiten bei Schlechtwetter für Mai und September:

Mo., Di., Do., Fr.

10.00 - 12.15 Uhr

und

17.00 - 19.00 Uhr

Mi.

07.00 - 12.15 Uhr

und

17.00 - 19.00 Uhr

Sa., So.

09.00 - 12.15 Uhr

und

17.00 - 19.00 Uhr

Öffnungszeiten bei Schlechtwetter für Juni, Juli und August:

Mo., Di., Do., Fr.

10.00 - 12.15 Uhr

und

18.00 - 20.00 Uhr

Mi.

07.00 - 12.15 Uhr

und

18.00 - 20.00 Uhr

Sa., So.

09.00 - 12.15 Uhr

und

18.00 - 20.00 Uhr

 

 

 

Temperaturen

Badeordnung und Badegebührenordnung

Die Badeordnung und Badegebührenordnung finden Sie in unserem Ortsrecht.

Freibad Rohrbronn

Im Jahr 1991 wurde in Rohrbronn ein Förderverein gegründet, der es sich zum Ziel gemacht hatte, das Rohrbronner Bädle, das 1988 geschlossen werden musste, wieder zu eröffnen und zu erhalten. Nach vier Jahren harter Arbeit und Unterstützung vieler Bürger und der Gemeinde war es geschafft: Der erste Spatenstich für das Betriebsgebäude wurde vorgenommen. 1997 konnten die Rohrbronner Wasserratten ihr "Bädle" in der Feuerseestraße wieder in Betrieb nehmen. Die Badeaufsicht sowie der Kioskbetrieb wurde von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich übernommen. Für die Warmwasserduschen wurde 1998 eine Solaranlage montiert. 

Weiter zur Homepage "Rohrbronner Bädle"