Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

KulTOUR in der Fabrik

Ein kulturelles Highlight in Remshalden ist die Kulturnacht "KulTOUR in der Fabrik". Ob Disco oder Rockkonzert, Kabarett oder Jazz Musik bei einem gepflegten Glas Wein: Ein umfassendes Programm an verschiedenen Veranstaltungsorten erwartet die Besucher bei dieser Kulturnacht in ungewöhnlichem Ambiente.

1 mal bezahlen - überall dabei sein.

Fotos von KulTOUR in der Fabrik vom 6. Mai 2017 finden Sie im Fotoalbum.

Die nächste Auflage von KulTOUR in der Fabrik wird es 2019 geben...

Remshaldener Kulturnacht "KulTOUR in der Fabrik" am 6. Mai 2017

Rund 1.400 Nachtschwärmer waren wieder zur beliebten Kulturnacht nach Remshalden gekommen. Zum neunten Mal fand die KulTOUR in der Fabrik am vergangenen Samstag statt und der Regen konnte der guten Laune nichts anhaben. Bei Almet, Autohaus Nuding, Glaswerke Arnold, Klingele Papierwerke, Schnaithmann Maschinenbau und zum ersten Mal beim Remstalwerk wurde in einmaliger Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Die Kabarettveranstaltungen bei Schnaithmann Maschinenbau und Klingele Papierwerke waren wieder wie gewohnt sehr gut besucht und die Zuschauer standen zum Teil sogar am Rand, um sich unterhalten zu lassen. Dies schaffte Ernst Mantel sowohl mit seinem Soloprogramm „Improve your Deutsch“ als auch später zusammen mit Heinrich und „Irgendwas isch emmer“. Die schwäbische Sprache mit ihren vielen „sch“ bietet so einige Lacher, wenn „Aschtrid und Duschtin“ aufeinandertreffen. Ernst und Heinrich hatten Unterstützung von verschiedenen Videoeinblendungen und erklärten z.B. Neuankömmlingen aus fernen Ländern – oder Dresden – wie sie am Flughafen wieder an ihr verschollenes Gepäck gelangen.

Thomas Schreckenberger brachte sein Publikum mit „Ene, meine, muh – wem traust du?“ zum Weinen – vor Freude – und gab eine eigene Interpretation von Romeo und Julia mit Imitationen politischer Größen zum Besten. Freile, Franz…! dagegen trafen mit „Wia aus em eff, eff…!“ leider nicht immer den Humor des Publikums.

Viele waren neugierig auf das Remstalwerk und so hatte FunQ keine Probleme, die Gäste zum Tanzen und Mitsingen zu Hits aus den 70ern, 80ern und 90ern zu animieren. Die Rock- und Pop-Band Jimmy & the Gang begeisterten anschließend zu neunt auf der Bühne und feierten mit der tanzenden Menge, durch die man sich regelrecht zu den Getränken durchschieben musste.

Bei den Glaswerken Arnold wurde kurzerhand die Reihenfolge geändert und so lauschten die Besucherinnen und Besucher zunächst den wunderschönen Klängen von L’Acoustic bevor Friend’s Mission mehr Schwung in die Halle brachte. Die Sängerin in beiden Bands fuhr eine Doppelschicht und der Hausherr saß am Keyboard, um für gute Stimmung zu sorgen.

Calo Rapallo zog nach und nach immer mehr Zuschauer an, viele wollten den „Alt-Rocker“ aus dem Remstal beim Autohaus Nuding auf der Bühne sehen, sodass die Band gar nicht mehr aufhören wollte. Die JB Band übernahm schließlich die zweite Schicht; die sechs Musiker gaben direkt Vollgas und rockten bis spät in die Nacht. 

Die vier Jungs von The Jerks übernahmen die Bühne bei Almet zwar mit Verspätung, ließen es dann aber richtig krachen. Zur Dance-Party der DJs vom TV Hebsack versammelten sich später die Nachtschwärmer und tanzten zu einem Musikmix aus den unterschiedlichsten Genres, bis zum Schichtende. 

Dank der Shuttlebusse und gut gelaunter Fahrer konnten die Gäste alle Veranstaltungsorte mühelos erreichen und im Laufe der Nacht ein breites Spektrum an Musik und Unterhaltung genießen.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich besonders bei den teilnehmenden Firmen Almet, Glaswerke Arnold, Autohaus Nuding, Klingele Papierwerke, Remstalwerk und Schnaithmann Maschinenbau, die ihre gewerblichen Räume für einen Abend ganz in den Dienst der Kultur gestellt und diese Veranstaltung maßgeblich ermöglicht haben!

Ebenso gilt unser herzlicher Dank der Kreissparkasse Waiblingen als Hauptsponsor der diesjährigen „KulTOUR in der Fabrik“. Außerdem danken wir dem Zeitungsverlag Waiblingen für die Unterstützung.

In hervorragender Weise für die Bewirtung mit Speisen und Getränken gesorgt haben die Vereine DER CHOR - Gesangverein Grunbach, der Männergesangverein Geradstetten, der TV Hebsack, der Musikverein Harmonie Geradstetten, der Förderverein SV Remshalden Fußball und Handball Fördern. Auch Ihnen allen an dieser Stelle unser herzlichster Dank!