Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

Evangelische Kirchengemeinde Geradstetten

Konradskirche
Konradskirche

Pfarrer Jochen Kettling
Ev. Pfarramt Geradstetten
Seegasse 43
73630 Remshalden-Geradstetten

Kontakt:
Fon: 07151 977957
Fax: 07151 977958
ev.pfarramt.geradstetten(@)t-online.de
Pfarramt.Geradstetten(@)elk-wue.de
Zur Homepage

Evangelische Konradskirche Geradstetten
Im Jahr 1491 wurden die Bauarbeiten an der Konradskirche abgeschlossen. Am 13. Dezember 1496 baten Schultheiß und Gemeinde den Bischof von Konstanz, "die Kapelle St. Konrad, die mit Leichlege, Taufstein, Sakramentshaus und Glockenhaus versehen ist, zur Pfarrkirche zu machen, die sie mit Gütern ausstatten". Der Bischof bestätigte am 18. Februar 1497 die Trennung von der Pfarrei Winterbach und die Erhebung zur Pfarrkirche. Die Jahreszahl 1491, die auf die innere Ostwand im Chor gemalt ist, dürfte den Abschluss des spätgotischen Baus bezeichnen.

Evangelische Kirchengemeinde Buoch

Kirche St.Sebastian
Kirche St.Sebastian

Pfarrer Wolfgang Adelhelm
Ev. Pfarramt Buoch
Stuifenstraße 21
73630 Remshalden-Buoch

Kontakt:
Fon: 07151 71428
Fax: 07151 2059635
E-Mail schreiben

Kirche St. Sebastian
Auf engstem Raum innerhalb eines Zeitraums von etwa 500 Jahren entstanden, bilden die Gebäude der Buocher Evangelischen Pfarrkirche St. Sebastian (16. Jahrhundert) mit romanischem Turmunterstock samt Pfarrhaus (1732), das frühere Rat- und Schulhaus (1875) und das Gemeindehaus (1982) ein harmonisches Ensemble. Buoch war bis ins 16. Jahrhundert kirchliches Zentrum der Berglen bis hin zum Wieslauftal.

Evangelische Kirchengemeinde Grunbach

Dionysiuskirche
Dionysiuskirche

Pfarrer Uwe Schaal
Geschäftsführendes Pfarramt West
Kirchplatz 4
73630 Remshalden-Grunbach

Kontakt:
Fon: 07151 977727
Fax: 07151 977729
Pfarramt.Grunbach-West(@)elkw.de
uwe.schaal(@)elkw.de
Zur Homepage

Evangelische Dionysiuskirche Grunbach

Der Baubeginn der heutigen spätgotischen Kirche geht auf das Jahr 1481 zurück. Sie wurde als Wehr- und Zufluchtskirche mit ummauertem Kirchhof (ehemaliger Friedhof) und mit mächtigen Stützpfeilern an der Ost- und Südostseite gebaut und wohl um ca. 1500 eingeweiht. Sie steht auf dem Fels, auf dem auch die kleinere Vorgängerkirche ihren Platz hatte. Schon 1273 und 1275 urkundete und siegelte hier am Ort ein "Decanus de Grunbach".
Das Kircheninnere erlebte in den über 500 Jahren manche bauliche Veränderung – zuletzt 1964. Weitere Besonderheiten: Kirchenfenster aus dem Jahr 1964 von W.D. Kohler und von Prof. Hans Gottfried von Stockhausen aus dem Jahr 1999. Das älteste Zeugnis der Grunbacher Kirche ist der romanische Taufstein (noch von der Vorgängerkirche) aus dem 12. Jahrhundert. In der Kirchhofmauer sind Steinkreuze (eines geht auf das Jahr 1211 zurück) zu sehen. Auch das so genannte "Karäschperle", ein in das Mauerwerk eingebautes kleines Verlies. Es wurde als Arrestlokal "zur Bestrafung derjenigen gebraucht, welche sich gegen die innere Polizey der Dörffer oder die Commun und ihre Geseze verfehlt haben" (1787).

Unsere Kirche ist – außerhalb der Gottesdienstzeiten - in der Regel jeden Sonn- und Feiertag zw. 14-17 Uhr (Winterzeit bis 16 Uhr) auch für Interessierte zum Anschauen und Verweilen geöffnet. Herzlich willkommen!

Evangelische Kirchengemeinde Hebsack-Rohrbronn

Pfarrer Andreas Heid
Evangelisches Pfarramt Hebsack-Rohrbronn
Pfarrweg 18
73630 Remshalden-Hebsack

Kontakt:
Fon: 07181 72666
Fax: 07181 256880
E-Mail schreiben

Kreuzkirche Hebsack

1938 wurde die alte in der Mitte des Dorfes stehende Kirche abgebrochen, um dem Verkehr auf der damaligen "Reichsstraße" Platz zu schaffen. Beim Wiederaufbau der Kirche wurden Teile des Chorgewölbes, der Taufstein, die Kanzel und der Altar vom Anfang des 16. Jahrhunderts übernommen. Die Kirche ist am Wochenende geöffnet.

Christuskirche Rohrbronn

Mit der neu entstandenen Kirchengemeinde Hebsack-Rohrbronn erfüllte sich auch der Wunsch der Dorfbewohner nach einem eigenen Gotteshaus. Im Jahr 1965 wurde die Christuskirche in Rohrbronn fertig gestellt. Sie wurde am höchsten Punkt Rohrbronns errichtet. Das Bauwerk in moderner Form wurde mit einem weithin sichtbaren Dachreiter versehen. An der Südwand hinter dem Altar zeigt das "Kreuzfenster" in seiner Mitte den segnenden Christus in dreifacher Weise: als den Gekreuzigten, den Auferstandenen und den Weltenrichter. Sie ist sonntags geöffnet.

Kreuzkirche
Kreuzkirche
Flügelaltar
Flügelaltar
Christuskirche
Christuskirche

Katholische Kirchengemeinde St. Michael Remshalden

Kirche St. Michael
Kirche St. Michael
Kirche St. Elisabeth
Kirche St. Elisabeth

Pfarrer Ludwig-Frank Mattes
Katholisches Pfarramt St. Michael
Hauffweg 7
73630 Remshalden-Grunbach

Kontakt:
Fon: 07151 72514
Fax: 07151 71535
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Kirche St. Michael

mit Gemeindezentrum
Grunbach-Süd
Goethestraße 1

Im Jahre 1959 war die Seelsorgestelle St. Michael zur ständigen Pfarrverweserei erhoben worden, im Jahre 1961 wurde sie schließlich Pfarrei. Schon Ende der fünfziger Jahre war der Wunsch nach einem neuen Gotteshaus laut geworden. Baubeginn der Grunbacher Kirche war im Jahre 1963, die Kirchweihe fand am 7. März 1965 statt. Der Bau mit 400 Sitzplätzen hat eine geknickte Giebelfront, die wie ein Schiffsbug in das Tal vorstößt. Die Wirkung der Außenansicht wird durch den Turm mit seinen drei Spitzen gesteigert. Der Grunriß des Kirchenschiffes ist ein zum Sechseck abgewandeltes Trapez, das sich zum Altar hin verjüngt und das Geschehen im Raum auf die Opferstelle konzentriert. Die Kirche St. Michael wurde von dem Jahre 1991 an gründlich renoviert. Der Altarraum wurde neu gestaltet, eine neue Orgel installiert, und die Brüstung der Orgelempore schmückt heute ein sehenswerter Engelzyklus.

Kirche St. Elisabeth
mit Gemeindesaal
Geradstetten-Süd
Gregor-Mendel-Straße 6

Die von Architekt Fritz Vogt erbaute Kirche hat 330 Sitzplätze. Der Grundriss der Kirche ist ein Fünfeck. Tageslicht erhält das Innere der Kirche durch die Rückwand mit  Orgelempore und die Altarwand,  beide aus Glasbeton gefertigt. Der Turm ist nach Osten hin von der Kirche abgerückt. Er ist mit dem Kirchenschiff durch eine Art Atrium (mit  Sakristei und Jugendraum) verbunden und ragt 24 Meter als Campanile hoch. Die Kirche St. Elisabeth hat vier Glocken, die Glockenweihe fand statt  im Oktober 1972.

Neuapostolische Kirche Geradstetten

Neuapostolische Kirche
Neuapostolische Kirche

Kontakt:
Matthias Schumacher
Kanalstraße 48
73614 Schorndorf
Fon: 07181 46322
http://cms.nak-schwaebisch-gmuend.de

Landeskirchliche Gemeinschaft

Geradstetten
Martin Plieninger
Storchenweg 14
73630 Remshalden-Hebsack
Fon: 07181 76099
fam.plieninger(@)onlinehome.de

Grunbach
Harald Fischer
Kirchplatz 12
73630 Remshalden-Grunbach
Fon: 07151 74497

Altpietistische Gemeinschaft Grunbach

Kontakt:
Martin Rommel
Lederstraße 25
73630 Remshalden-Grunbach
Fon: 07151 72551

Franziskanische Gemeinschaft Remshalden

Kontakt:
Irmgard Barwitzki
Olgastraße 30
73630 Remshalden-Grunbach
Fon: 07151 71460