Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

Eigenbetrieb Gemeindewerke

Die Versorgung der Bevölkerung der Gemeinde mit Wasser, die Erzeugung von Strom durch Photovoltaik und der Betrieb von Tiefgaragen erfolgt in der Gemeinde Remshalden seit 2009 durch den Eigenbetrieb "Gemeindewerke Remshalden". 

Aufgrund der Ortslage und der fünf Teilorte besitzt die Gemeinde ein sehr umfangreiches, heterogenes Leitungsnetz mit zahlreichen Außenstationen (12 Hochbehälter, 1 Wasserturm, 2 Pumpwerke, 2 Druckerhöhungsanlagen). Die Wasserversorgung ist dadurch äußerst komplex und mit einer Wasserversorgungsleitungslänge von rd. 68.000 Metern auch sehr unterhaltungsaufwendig. Um eine zentrale Überwachung und Steuerung der Trinkwasseranlagen zu gewährleisten, wurde in den Vorjahren mit dem Aufbau einer Steuer- und Überwachungszentrale begonnen. Die Zentrale dient u.a. auch der schnelleren Erkennung und Behebung von Rohrbrüchen, die letztendlich zur Vermeidung der Wasserverluste beitragen.

Kaufmännische Leitung:
Herr Holger Mayer, Fon: 07151 9731-1200, E-Mail schreiben

Technische Leitung:
Herr Dieter Schienmann, Fon: 07151 9731-1300, E-Mail schreiben 

Notdienst bei Störungen:

  • Montag-Freitag, jeweils von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr: Fon 07151 9731-1342
  • außerhalb der Dienstzeit: Fon 0171 7142225

Antrag für einen Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung

Informationen zur Wasserqualität

Alle Analysewerte können hier als PDF-Datei heruntergeladen werden. 

Wie hart ist unser Trinkwasser?

Als Betreiber der Wasserversorgung hat die Gemeinde nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz die Härte des Trinkwassers bekannt zu geben. Das Trinkwasser wurde wieder an zahlreichen Stellen untersucht, die Werte sind in "Deutscher Gesamthärte" angegeben. Weil in den meisten Versorgungsbereichen das Wasser aus den eigenen Trinkwasserfassungen mit Wasser von den Zweckverbänden gemischt wird, ist es notwendig an mehreren Stellen den Härtegrad zu ermitteln, da dieser im Gemeindegebiet schwanken kann. 

Ortsteil Buoch

Probeentnahme im Kindergarten Stuifenstraße:16,2° dH

Ortsteil Grunbach Nord, Hochzone

(Panoramastraße, Teilbereich der Staigstraße und der Lindenstraße, Bergstraße, Traubenstraße, Buchhaldenweg, Baugebiet Friedhof, Lehenstraße, Hinter dem Berg, Lehenstraße nördlich der Osterstraße)

Probeentnahme im Schacht Staigstraße:13,4° dH

Ortsteil Grunbach Nord, Niederzone

Probeentnahme im: Grundschule, Lehenstraße:17,4° dH

Ortsteil Grunbach Süd, Niederzone

Probeentnahme im Kindergarten Goethestraße:12,9° dH

Kernershof

Probeentnahme im Endschacht: 13,4°dH

Bauersberger Hof

Probeentnahme im Pfeiffenbrunnen: 15,1°dH

Ortsteil Geradstetten Nord

Probeentnahme im Rathaus, Marktplatz 1:13,4° dH

Ortsteil Geradstetten Süd

Probeentnahme im Kindergarten Peter-Rosegger-Str.:13,4° dH

Ortsteil Hebsack

Probenentnahme in der Kurt-Leppert-Halle:12,9° dH

Ortsteil Rohrbronn

Probenentnahme im Gemeindehaus:15,1° dH

Auf den Waschmittelpackungen sowie an den meisten Einstellvorrichtungen der Hausgeräte wird die Härte in Bereiche nach dem aktuellen Wasch- und Reinigungsmittelgesetz unterteilt.

Härtebereich "weich" weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH) Härtebereich "mittel" 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)

Härtebereich "hart" mehr als 2, 5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

Weitere Ergebnisse unserer regelmäßigen Wasseranalysen können auf dem Bauamt, Sachgebiet Tiefbau erfragt werden.

Nach oben