Gemeinde Remshalden

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite - Impressum - Inhalt - Hilfe
Remshalden

Volltextsuche

Navigation

Rund um die Bibliothek

Die in der Fronäckerstr. 43, im Gebäude Betreutes Wohnen "Weinbergblick", untergebrachte Bibliothek ist eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Remshalden. Sie wurde am 1. Februar 1974 in der zum damaligen Zeitpunkt noch eigenständigen Gemeinde Geradstetten eröffnet und im Oktober 1988 erweitert. Im April 2015 erfolgte die Eröffnung in den neuen, modernen Räumen. Heute bietet die Bibliothek auf 300 qm ca. 20.000 Medien zur Ausleihe an. Entsprechend der aktuellen Medienlandschaft umfasst das Angebot neben Büchern und Zeitschriften zudem Hörbücher, Kassetten und DVDs. Die themenbezogene Aufstellung erleichtert dabei sowohl das gezielte Auffinden einzelner Titel als auch das einfache „Herumstöbern“. Seit Dezember 2014 ist die Bibliothek Mitglied im Verbund eBibliothek der Rems-Murr Bibliotheken.

Öffnungszeiten 
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr 
jeden 1. und 3. Samstag im Monat: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montags geschlossen

Leitung der Bibliothek
Eva Frank
Diplom-Bibliothekarin
Fronäckerstraße 43
73630 Remshalden
Fon: 07151/9731-2011
E-mail schreiben

Schrift verschwommen? Wir haben Lesebrillen in den Stärken 1,0; 1,5; 2,0 und 2,5 ! Damit die Auswahl stimmt.

In unserem Bestand nicht vorhandene Bücher können nun über den Südwestdeutschen Bibliotheksverband mit verbundübergreifender Fernleihe bestellt werden. Dies ermöglicht eine überregionale Literaturversorgung. Die Benutzungsbestimmungen der verleihenden Bibliotheken gelten zusätzlich .Die anfallenden Gebühren und Portokosten trägt der Benutzer. 

Sämtliche neue Medien der Bibliothek können Sie auf der Homepage im Onlinekatalog unter „Neuerwerbungen“ nachlesen.  Außerdem können Sie dort unter "Konto" Medien verlängern, vorbestellen oder einfach ihren aktuellen Ausleihbestand nachlesen.

Nach oben

Jahresgebühr, Benutzungsordnung und Formulare

Die Jahresgebühr beträgt 15,00 € ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Statt der Jahresgebühr kann auch je Medium eine Gebühr in Höhe von 1,00 € bezahlt werden.

Keine Gebühren zahlen Schüler, Studenten, Wehrdienst- und Zivildienstleistende sowie FSJ'ler bis zum vollendeten 27. Lebensjahr. (Ausweis erforderlich)

Durch fachkundige Beratung bietet die Bibliothek Remshalden während der durchschnittlich 15,5 Öffnungsstunden pro Woche eine kompetente Vermittlung ihres Medienangebotes. Der eigene Webauftritt bietet rund um die Uhr aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten und Gebühren sowie Neuheiten im Medienbestand. 

Benutzungsordnung der Bibliothek
Antrag auf Ausstellung eines Benutzerausweises


Nach oben

Jahresprogramme 2017

Angebote und Veranstaltungen

Einen zentralen Aufgabenbereich der Bibliothek bilden das Lesen und die Leseförderung. Neben einer Sitzecke bietet die Bibliothek regelmäßig Vorlesestunden, Führungen und andere Aktionen für Kinder aller Altersstufen an, um ihnen den Spaß am Lesen und am Umgang mit Literatur zu vermitteln. Vorlesestunden in deutscher Sprache, sowie die Teilnahme an "Heiss auf Lesen - Junior"(Sommerleseclub für Grundschulkinder) gehören ebenso zum Veranstaltungsprogramm der Bibliothek wie Kindergarten- und Klassenführungen, Autorenlesungen für Schulklassen, Oster- und Weihnachtsbasteln, das Bilderbuchkino sowie die jährliche Teilnahme am Ferienprogramm und Weihnachtsmarkt. Zweimal im Jahr findet der Bücherflohmarkt "Rausgeräumt" auf der Terrasse der Bibliothek statt. 

Die Jahresprogramme 2017 stehen Ihnen hier zur Verfügung:
Jahresprogramm-Kinder
Jahresprogramm-Erwachsene

Nach oben

Rückblick 2017

Ferienprogramm: Gestalten nach Zentangle

Am Freitag, den 18.8. gestalteten fleißige Hände ein Zentangle-Übungsbüchlein. Die Muster wurden zuerst geübt, um sie danach praktisch umsetzten zu können. Es entstanden sehr kreative Arbeiten und wir bedanken uns bei Frau Brauneis-Lederer für Ihren Einsatz. Über euer Interesse haben wir uns gefreut und wünschen euch weiterhin viele Ideen beim Ausüben von Zentangle

Geschichten im Weltgarten

Am Mittwoch gab es einen „Aufruhr im Gemüsebeet“. Pettersson und Findus wollten eigentlich nur ihr Gemüsebeet bestellen, doch Hühner, Schweine und Rindviecher funken dazwischen. Wir haben nach der Lesung noch Fleischklößchen gepflanzt und einiges über die Kartoffelkäfer erfahren. Vielen Dank an Frau Zeeb für Ihren Einsatz und die leckeren Fleischklößchen. Wir freuen uns auf nächstes Mal.

Basteltreff

Am Freitag, den 19.5. wurde in gemütlicher Runde im Treffpunkt Weinbergblick gebastelt. Muffinförmchen und heißer Kaffee beflügelten die Damen und es entstanden schöne Girlanden, Kränze, Blumen und Schachteln. Im Herbst folgt der zweite Basteltreff. Wir danken Frau Brauneis-Lederer und Frau Greiner.

rausgeräumt

Am Samstag, den 18.4. fanden, trotz des schlechten Wetters, viele Lesebegeisterte zu unserem 3. Bücherflohmarkt „rausgeräumt“. Das ein oder andere Schnäppchen wurde nach Hause getragen. Im September findet der nächste Flohmarkt statt. 

erLESENEs erLEBEN

Am Donnerstag, den 6.4. waren Herr und Frau Ellwanger vom Weingut Doreas aus Grunbach unsere Gäste. Es war ein sehr informativer Abend. Da Doreas im Bundesverband Ökologischer Weinbau e.V. „Ecovin“ Mitglied ist, erfuhren wir einiges über die Besonderheiten des biologischen Weinanbaus. Herr Ellwanger erklärte uns unter anderem das Ökosystem Weinberg: Standort- und pflanzengerechte Bodenpflege, die Bedeutung der Qualität der Trauben, die Verarbeitung  derselben durch Spontangärung mit viel Zeit und vieles mehr. Der überaus interessante Vortrag wurde durch Kostproben und Weinlesungen von Frau Wagner-Ellwanger abgerundet. Zu erwähnen wäre noch der Schillerwein, ein Qualitäts-und Prädikatwein. Dieser  Name darf nur in Württemberg verwendet werden und könnte, laut Herrn Ellwanger, als Regionalprodukt besser beworben werden. Die Veranstaltung endete mit einem Zitat von Louis Pasteur: „Der Wein kann mit Recht als das gesündeste und hygienischste Getränk bezeichnet werden.“

Rückblick 2016

Adventbasteln

Am Samstag, den 19.11. haben wir für Advent gebastellt. An die 30 Kinder und Erwachsene haben daran teilgenommen. Es wurde fleißig geschnitten und geklebt, selbst das Wellpapier wurde von Hand hergestellt. Dank an Frau Brauneis-Lederer für ihren kreativen Einsatz und Frau Türk für ihre Mithilfe. Es war uns eine Freude, bis zum nächsten Mal.

Autorenbesuch in der Bibliothek

Am Freitag, war der Kinderbuchautor Werner Färber zu Gast in der Bibliothek. Die Viertklässler der Grundschule Grunbach kamen in den Genuss von zwei Lesungen. Einmal las der Autor aus dem Buch „Der Mops im Container“ und einmal aus „Das Krokodil im Silbersee“. Die Schüler nutzten die Gelegenheit Herrn Färber Fragen über sich und sein Wirken als Autor zu stellen. Zum Schluß gab es Gedichte aus seinem Buch „Ungereimtheiten  aus der Tierwelt“ auf die Ohren. Mit dem Aufruf bei der Rubrik „Ein Quadratmeter Gedichte“ für seine Homepage mitzumachen, endeten die interessanten und vergnüglichen Lesungen. 

Die Bücher können in der Bibliothek entliehen werden.

“erLESENes erLEBEN“ – Whisky – Flüssiges Gold 

Am Donnerstag, 20.10. war Herr Edmund Bärlin, Whisky- und Schnapsbrenner vom Deschenhof, unser Gast. Im Gepäck hatte er seinen Single Malt und Interessantes über die Entwicklung der Whiskybrennerei. Er erzählte, dass schon im 15 Jhd. der Fiskus den Whisky als Einnahmequelle entdeckte, wie viele gesundheitliche Aspekte maßvolles Whiskytrinken mit sich bringt und nicht zu vergessen: den Angel’s share, die Verdunstung bei längerer Lagerzeit. Die Örtlichkeit der Lagerung hat einen großen Einfluss auf den Geschmack des Whiskys ebenso wie die Fässer. Mittlerweile gibt es leider schon einen Engpass an Eichenfässern. Zur Einstimmung las Frau Bärlin ein irisches Märchen vor und zwischen Fachwissen und Whiskyprobe hörten wir Gedichte über das „Wasser des Lebens“. Es war ein stimmungsvoller Abend, der mit guten Gesprächen ausklang; so manche Whiskyflasche wurde mit nach Hause genommen.


Sommerferienclub: „Heiss auf Lesen“ Abschlußveranstaltung 

Am Mittwoch, den 21.9. fand die Abschlußveranstaltung mit dem Geschichtenerzähler Klaus Adam statt. Es kamen an die 80 Clubmitglieder. Herr Adam erzählte über den Meisterdieb Francois, der, um nicht zu verhungern, diesen ungewöhnlichen Beruf ergriff. Um die Geschichte lebendiger zu gestalten spielten einige Kinder mit und alle hatten großen Spaß: Denn Francois hat mit viel Witz und Einfallsreichtum den Leuten ihr Eigentum vor den Augen stibitzt. Wir danken allen 106 Schülern fürs Mitmachen, denn sie haben insgesamt 619 Bücher gelesen.

„Rausgeräumt“ 

Am Samstag, den 17.09., fand unser 2. Bücherflohmarkt auf der Terrasse der Bibliothek statt. Bei schönstem Wetter konnte nach Herzenslust gestöbert werden. Zeitschriften , Comics, DVD’s, Romane sowie  Kinder- und Sachbücher wurden gerne mitgenommen.

Ferienprogramm

Am 01.08. nahmen 18 Kinder das Angebot der Bibliothek mit Frau Brauneis-Lederer Pop-up Karten zu gestalten sehr gerne an. Inspiriert von der derzeitigen Ausstellung „Pop up - entfaltete Bücher“ im Museum im Hirsch ist dieses Angebot entstanden. Es wurde eifrig gefaltet, geschnitten und geklebt. Viele unterschiedliche Karten wurden gefertigt. Es hat allen viel Spaß gemacht. Die tollen Ergebnisse machen Lust auf mehr. Vielen Dank Frau Brauneis-Lederer für die gelungene Umsetzung dieser Idee.

Lesung im Weltgarten

Am Mittwoch, den 22.6. haben wir im Weltgarten in Kooperation mit BUND „Eine Geburtstagstorte für die Katze“ gelesen. Trotz sehr sommerlicher Temperatur lauschten 30 Kinder und Erwachsene der Geschichte. Anschließend verspeisten wir noch Erdbeeren und pflanzten mit Frau Zeeb Erdbeerpflanzen, damit der Naschvorrat gesichert ist. Wir bedanken uns für das Interesse, es war uns eine große Freude. Bis nächstes Jahr!
Annemarie Ludwig und Barbara Schmid

erLESENes erLEBEN - Bienen

Am Donnerstag, den 16.6 war Robert Stricker, Imker aus Waiblingen unser Gast. Er nahm uns mit in die „Verführerische Welt der Bienen“: Wir erfuhren über die Entwicklung der Imkerei, die erschreckend niedrige Anzahl der Haupterwerbsimker in Deutschland und vor allem über den bewussten und bienenfreundlichen Umgang mit diesen wunderbaren Geschöpfen. Herr Stricker klärte uns über Krankheiten, Feinde und die artgerechte, aber dafür sehr arbeitsaufwendige, Haltung auf. Honig sollte ausschließlich beim Imker gekauft werden.  Um den Bienen etwas Gutes zu tun, bedarf es blühender Pflanzen in Gärten und auf Wiesen und manch einer könnte doch auch einen Bienenbaum oder eine Silphie pflanzen. Zum Abschluss durften wir den köstlichen Honig probieren und das ein oder andere Produkt wurde mit Freude erworben. Es war eine sehr informative und aufschlussreiche Veranstaltung. Herr Stricker ist ein guter Erzähler, der gerne mal wieder kommen möchte, um noch mehr Menschen für die Biene zu begeistern. 

Onilo - Boardstory: Bestimmt wird alles gut

Am Freitag, den 8.4. zeigten wir je zwei 3. und 4. Klassen aus Geradstetten das digital animierte Bilderbuch „Bestimmt wird alles gut“ von Kirsten Boie: Eine syrische Familie flieht vor den Bomben. Erzählt wird von dem Leben in Syrien, der Flucht über Ägypten und Italien nach Deutschland. Und über die erste Zeit in der neuen Heimat. Es war die ganze Zeit Mucksmäuschen still, so gebannt verfolgten die Kinder die Geschichte der syrischen Familie. Wir danken den Lehrerinnen der vier Klassen für die Kooperation und freuen uns auf ein nächstes Mal. Das Buch, in deutscher und arabischer Sprache mit kleinem Sprachführer kann in der Bibliothek entliehen werden.

erLESENes erLEBEN - Wildkräuter

Am Donnerstag, 21.04. war Premiere der neuen Veranstaltungsreihe. Das Thema Wildkräuter lockte viele Menschen an, und so war die Bibliothek mit 70 Interessierten sehr gut besucht. Frau Sabine Leisentritt, Fachberaterin für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen aus Grunbach, stellte die Brennessel in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Sie erzählte Märchen von der Erringung des Liebsten durch weben eines Nesselgewands, der Stärkung von Postkutschenpferden durch Fütterung von Brennesselsamen oder aber der Entschlackung durch Trinken von Brennesseltee. Es gab viel Raum, um auf Fragen der Besucher einzugehen. Bei der Verkostung von Eberesche-Birnen-Marmelade, Salz mit Giersch oder Douglasie, Bärlauchbutter oder Brennesselröllchen hatte so mancher ein völlig neues Geschmackserlebnis.

Bei der nächsten Veranstaltung in der Reihe am 16.06. wird uns der Imker Robert Stricker in die Welt der Bienen entführen.

Osterbasteln

Am Samstag, den 5.3. haben wir für Ostern gebastelt. Das Lammkörbchen erfreute sich großer Beliebtheit, gefolgt von den sitzenden Hasen und der Hasen-Eier-Kette. Wir danken Frau Brauneis-Lederer für die großartige Unterstützung und den vielen Kindern und Erwachsenen für die Bastelfreudigkeit. Auf ein nächstes Mal!

Barbara Schmid und Annemarie Ludwig

Aus dem Mitteilungsblatt

Die aktuellen Einträge der Bibliothek erhalten Sie hier.

Nach oben

Onlinekatalog/Konto Web-OPAC

Herzlich Willkommen im Online-Katalog
der Bibliothek Remshalden!

Über den Web-OPAC, einen öffentlichen digitalen Bibliothekskatalog, kann jederzeit bequem von zu Hause aus anhand bestimmter Suchkriterien in den Beständen recherchiert werden. Kunden können Einsicht in ihr Leserkonto inklusive der Leihfristen nehmen und gewünschte Medien vorbestellen. Ein in der Bibliothek installierter Internetarbeitsplatz mit Drucker, der allen Besuchern gegen Entgelt zur Verfügung steht, ermöglicht darüber hinaus einen schnellen Zugriff auf Informationen aller Art. 

Der Online-Katalog Web-OPAC (Online Public Access Catalogue) verzeichnet den gesamten Medienbestand der Bibliothek.

Zur Recherche geben Sie in die Suchfelder oben Ihre Suchanfrage ein und klicken dann auf "suchen".
Über die Detailanzeige können Sie erkennen, ob ein Medium verfügbar oder entliehen ist.

Um Ihr Medienkonto zu kontrollieren oder zu verlängern, klicken Sie bitte auf "Konto".

Unter der Rubrik "Neuerwerbungen" können Sie die Erwerbungen der letzten drei Monate recherchieren.


Nach oben

eBibliothek Rems-Murr - Digitale Medien ausleihen

eBibliothek Rems-Murr

Hier gelangen Sie zur eBibliothek Rems-Murr

Ausleihfristen der eBibliothek
eBook und eAudio:  14 Tage
eVideo:    7 Tage
Zeitschriften:    1 Tag
die Zeit:    4 Stunden
Tageszeitung:    1 Stunde

Nach oben

Ansprechpartnerinnen

Die Leiterin der Bibliothek Eva Frank umrahmt von ihrem Team:

von links nach rechts: Frau Schmid, Frau Frank, Frau Ludwig, Frau Kuhnle und Frau Langisch

Nach oben